Bleaching

Bleaching ‒ Dem Zahn der Zeit getrotzt

Weiße Zähne strahlen nicht nur eine gehörige Portion Selbstbewusstsein aus, meist schummeln sie locker einige Jahrzehnte weg. Mit fortschreitendem Alter bilden sich auf der Zahnoberfläche hartnäckige Verfärbungen. Neben dem bekannten Zahnfeind Nikotin, kann auch der Genuss von Kaffee, Schwarztee oder Rotwein für die unschönen Gelb- oder Brauntöne verantwortlich sein. Eine verfärbende Wirkung können ebenso bestimmte Medikamente entfalten. Was also tun, um das begehrte Zahnweiß zurückzugewinnen?

Die schlechte Nachricht vorab: Von alleine verschwinden die Verfärbungen nicht mehr. Auch aufhellende Substanzen in Zahnpasten halten meist nicht das, was sie versprechen. Im Gegenteil: Die darin enthaltenen Schleifpartikel entfernen nicht nur die Verfärbungen, sondern auch einen Teil des schützenden Zahnschmelzes, was die Zähne besonders schmerzempfindlich machen kann.

Mit Zahnaufhellung zum Traumlächeln

Die gute Nachricht: Mit einem Bleaching können wir Ihre Zähne schon in einer Sitzung um mehrere Nuancen aufhellen, ohne Ihre Zahnhartsubstanz zu beschädigen. Vor der Anwendung gilt es, kariöse Stellen und undichte Zahnfüllungen auszuschließen. Werden Zahndefekte entdeckt, sollten diese noch vor der Zahnaufhellung behandelt werden.

Ob eine medizinische Zahnaufhellung möglich und sinnvoll ist, das entscheidet Ihr Zahnarzt in Karlstadt gemeinsam mit seinem Prophylaxeteam. Oft reicht eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung, um oberflächliche Verfärbungen zu entfernen. In jedem Fall verhelfen wir Ihnen professionell und medizinisch sicher zu Ihrem Traumlächeln.

 

Aktuelle Informationen
08.07.2020 12:00 Leben mit dem Covid- 19 Virus - höchste Sicherheit beim Zahnarzt

Nachdem alle im Umgang mit dem Virus inzwischen geschult sind, stellen wir Ihnen kompakt auch noch einmal die Hygienemassnahmen bei Ihrem Besuch in unserer Praxis vor. Alle Behandlungen können uneingeschränkt und mit der maximalen Sicherheit für Sie durchgeführt werden.

Da wir als Zahnärzte, und das gilt für alle MitarbeiterInnen, schon vor der Corona Pandemie immer gegen alle Infektionen uns und Sie schützen mussten, sind wir mit dieser Thematik bestens vertraut und auch mit allen dafür notwendigen Materialien gut ausgestattet. Wissenschaftlich existieren sehr gute Untersuchungen zum Covid-19 Virus, die belegen, dass mit entsprechenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen die Gefahr für eine Ansteckung des zahnärztlichen Personals sehr gering ist. Die Gefahr einer Infektion des Patienten durch uns ist durch die Hygieneausrüstung und Schutzmaßnahmen quasi ausgeschlossen.

  • Verzicht auf das „Hände schütteln“
  • wir organisieren, so dass möglichst keine Stauungen entstehen
  • Waschreinigung und Desinfektion vor der Behandlung
  • stetige Desinfektion aller Oberflächen
  • konsequentes Tragen von Gesichtsmasken bzw. Mund-Nasen-Schutz
  • dokumentierte maschinelle Aufbereitung und Sterilisation aller Instrumente
  • Einhalten der Richtlinien des Robert-Koch-Instituts für Krankenhäuser

Aus diesem Grund können Sie sich bei uns sicher aufgehoben fühlen und
alle Behandlungen guten Gewissens durchführen lassen.

In folgenden Dokumenten finden Sie weitere Hinweise zu Ihrem Besuch bei uns.

Corona Fragebogen

Hygienetipps

Händeschütteln

Hände richtig reinigen


23.03.2020 14:46 Wichtige Information zu Ihrem Termin

Liebe Patienten, 

trotz Ausgangsbeschränkung arbeiten wir noch im normalen Betrieb. Sollten wir Ihren Termin nicht abgesagt haben, dürfen Sie gerne zu uns in die Praxis kommen. Dank ausreichend Hygienematerial und verschärften Schutzmaßnahmen steht einer sicheren Behandlung nichts im Weg.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zu Ihrem Besuch: 

  • Wenn Sie sich gesund fühlen und unter keinen Krankheitssymptomen wie Husten, Halskratzen, Schnupfen und/oder Fieber leiden, können Sie Ihren Zahnarzttermin wie geplant wahrnehmen
  • Bei Anzeichen einer möglichen Infektion (Fieber, Atemnot, Halsschmerzen, Husten) bleiben Sie bitte zu Hause und verständigen Sie Ihren Hausarzt oder an den ärztlichen Bereitschaftsdienst: Tel. 116117
  • Falls Sie starke Zahnschmerzen haben, rufen Sie vorher bitte in der Praxis an und informieren Sie uns über Ihre Symptome. Wir besprechen dann das weitere Vorgehen mit Ihnen.
  • Halten Sie sich bitte an die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn sie Kontakt zu Menschen aus Risikogebieten hatten oder vor Ort waren
  • Wenn möglich, kommen Sie bitte ohne Begleitung in unsere Praxis

Bitte beachten Sie außerdem die Hygieneregeln der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Dr. Scherg und Team


Hinweis zu Corona Schliessen