Wurzelbehandlung

Entzündungen an der Zahnwurzel gepackt

Bei Entzündungen der Zahnwurzel und abgestorbenem Zahnmark (Pulpa) ist eine Wurzelbehandlung unumgänglich. Werden Entzündungsprozesse nicht rechtzeitig bemerkt und aufgehalten, bildet sich häufig eine Eitertasche (Abszess), die sich als „dicke Backe“ bemerkbar macht.

Neben einer tiefen Karies können auch nicht richtig verarbeitete Komposit-Füllungen für die Entstehung einer Zahnwurzelentzündung (apikale Ostitis) verantwortlich sein. Eine weitere mögliche Ursache bildet grundsätzlich das Abschleifen eines Zahnes für eine Krone. Unbehandelt können die immer größer werdenden Bakterienherde eine Entzündung des Knochenmarks (Osteomyelitis) auslösen und von den Kieferhöhlen aus ungehindert in Richtung Herz und Gehirn wandern. Im schlimmsten Fall droht eine Herzinnenhautentzündung (Endokarditis) oder eine Hirnhautentzündung (Meningitis).

Wurzelbehandlung in unserer Praxis sichert den Zahnerhalt

Doch soweit muss es gar nicht erst kommen! Die Wurzelbehandlung dient dazu, das feingliedrige Kanalsystem des Zahns vollständig zu säubern und mit einer speziellen Masse bakteriendicht zu verschließen. Der Behandlungserfolg hängt hierbei von absoluter Sauberkeit und hochpräzisem Arbeiten ab. In unserer Zahnarztpraxis in Karlstadt können Sie sich stets auf eine strikte Einhaltung der Hygienebestimmungen und ruhige, geübte Hände verlassen.

Unsere speziellen Techniken bei der Wurzelbehandlung

  • Abdecken des Arbeitsfeldes,
  • Aufbereitung mit superelastischen Nickel-Titan-Instrumenten (Einmalinstrumente),
  • elektrometrische Längenbestimmung anstatt Röntgen,
  • Arbeiten unter einem Mikroskop zum besseren Auffinden der feinen Kanäle,
  • thermoplastisches Wurzelfüllmaterial zur dreidimensionalen Abdichtung der Kanäle.

Augenmerk auf Notfallpatienten

In unserer Klinik versuchen wir den als Notfälle eintreffenden Patienten schnellstmöglich den Schmerz zu nehmen. Danach können dann unsere bereits genannten Techniken angewendet werden, um einen möglichst langfristigen Erhalt des Zahnes zu erzielen.

Ein großer Teil unserer Arbeit besteht in Revisionsbehandlungen, bei denen wir versuchen, unvollständige Wurzelfüllungen und die damit verbundenen Entzündungen zu behandeln. Wir versuchen mit dem Mikroskop übersehene Strukturen zu finden oder frakturierte Instrumente zu entfernen. Dadurch können wir die für den Patienten oft schmerzhafte Wurzelspitzenresektion ersparen.

Aktuelle Informationen
08.07.2020 12:00 Leben mit dem Covid- 19 Virus - höchste Sicherheit beim Zahnarzt

Nachdem alle im Umgang mit dem Virus inzwischen geschult sind, stellen wir Ihnen kompakt auch noch einmal die Hygienemassnahmen bei Ihrem Besuch in unserer Praxis vor. Alle Behandlungen können uneingeschränkt und mit der maximalen Sicherheit für Sie durchgeführt werden.

Da wir als Zahnärzte, und das gilt für alle MitarbeiterInnen, schon vor der Corona Pandemie immer gegen alle Infektionen uns und Sie schützen mussten, sind wir mit dieser Thematik bestens vertraut und auch mit allen dafür notwendigen Materialien gut ausgestattet. Wissenschaftlich existieren sehr gute Untersuchungen zum Covid-19 Virus, die belegen, dass mit entsprechenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen die Gefahr für eine Ansteckung des zahnärztlichen Personals sehr gering ist. Die Gefahr einer Infektion des Patienten durch uns ist durch die Hygieneausrüstung und Schutzmaßnahmen quasi ausgeschlossen.

  • Verzicht auf das „Hände schütteln“
  • wir organisieren, so dass möglichst keine Stauungen entstehen
  • Waschreinigung und Desinfektion vor der Behandlung
  • stetige Desinfektion aller Oberflächen
  • konsequentes Tragen von Gesichtsmasken bzw. Mund-Nasen-Schutz
  • dokumentierte maschinelle Aufbereitung und Sterilisation aller Instrumente
  • Einhalten der Richtlinien des Robert-Koch-Instituts für Krankenhäuser

Aus diesem Grund können Sie sich bei uns sicher aufgehoben fühlen und
alle Behandlungen guten Gewissens durchführen lassen.

In folgenden Dokumenten finden Sie weitere Hinweise zu Ihrem Besuch bei uns.

Corona Fragebogen

Hygienetipps

Händeschütteln

Hände richtig reinigen


23.03.2020 14:46 Wichtige Information zu Ihrem Termin

Liebe Patienten, 

trotz Ausgangsbeschränkung arbeiten wir noch im normalen Betrieb. Sollten wir Ihren Termin nicht abgesagt haben, dürfen Sie gerne zu uns in die Praxis kommen. Dank ausreichend Hygienematerial und verschärften Schutzmaßnahmen steht einer sicheren Behandlung nichts im Weg.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zu Ihrem Besuch: 

  • Wenn Sie sich gesund fühlen und unter keinen Krankheitssymptomen wie Husten, Halskratzen, Schnupfen und/oder Fieber leiden, können Sie Ihren Zahnarzttermin wie geplant wahrnehmen
  • Bei Anzeichen einer möglichen Infektion (Fieber, Atemnot, Halsschmerzen, Husten) bleiben Sie bitte zu Hause und verständigen Sie Ihren Hausarzt oder an den ärztlichen Bereitschaftsdienst: Tel. 116117
  • Falls Sie starke Zahnschmerzen haben, rufen Sie vorher bitte in der Praxis an und informieren Sie uns über Ihre Symptome. Wir besprechen dann das weitere Vorgehen mit Ihnen.
  • Halten Sie sich bitte an die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn sie Kontakt zu Menschen aus Risikogebieten hatten oder vor Ort waren
  • Wenn möglich, kommen Sie bitte ohne Begleitung in unsere Praxis

Bitte beachten Sie außerdem die Hygieneregeln der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Dr. Scherg und Team


Hinweis zu Corona Schliessen