Wurzelbehandlung

Entzündungen an der Zahnwurzel gepackt

Bei Entzündungen der Zahnwurzel und abgestorbenem Zahnmark (Pulpa) ist eine Wurzelbehandlung unumgänglich. Werden Entzündungsprozesse nicht rechtzeitig bemerkt und aufgehalten, bildet sich häufig eine Eitertasche (Abszess), die sich als „dicke Backe“ bemerkbar macht.

Neben einer tiefen Karies können auch nicht richtig verarbeitete Komposit-Füllungen für die Entstehung einer Zahnwurzelentzündung (apikale Ostitis) verantwortlich sein. Eine weitere mögliche Ursache bildet grundsätzlich das Abschleifen eines Zahnes für eine Krone. Unbehandelt können die immer größer werdenden Bakterienherde eine Entzündung des Knochenmarks (Osteomyelitis) auslösen und von den Kieferhöhlen aus ungehindert in Richtung Herz und Gehirn wandern. Im schlimmsten Fall droht eine Herzinnenhautentzündung (Endokarditis) oder eine Hirnhautentzündung (Meningitis).

Wurzelbehandlung in unserer Praxis sichert den Zahnerhalt

Doch soweit muss es gar nicht erst kommen! Die Wurzelbehandlung dient dazu, das feingliedrige Kanalsystem des Zahns vollständig zu säubern und mit einer speziellen Masse bakteriendicht zu verschließen. Der Behandlungserfolg hängt hierbei von absoluter Sauberkeit und hochpräzisem Arbeiten ab. In unserer Zahnarztpraxis in Karlstadt können Sie sich stets auf eine strikte Einhaltung der Hygienebestimmungen und ruhige, geübte Hände verlassen.

Unsere speziellen Techniken bei der Wurzelbehandlung

  • Abdecken des Arbeitsfeldes,
  • Aufbereitung mit superelastischen Nickel-Titan-Instrumenten (Einmalinstrumente),
  • elektrometrische Längenbestimmung anstatt Röntgen,
  • Arbeiten unter einem Mikroskop zum besseren Auffinden der feinen Kanäle,
  • thermoplastisches Wurzelfüllmaterial zur dreidimensionalen Abdichtung der Kanäle.

Augenmerk auf Notfallpatienten

In unserer Klinik versuchen wir den als Notfälle eintreffenden Patienten schnellstmöglich den Schmerz zu nehmen. Danach können dann unsere bereits genannten Techniken angewendet werden, um einen möglichst langfristigen Erhalt des Zahnes zu erzielen.

Ein großer Teil unserer Arbeit besteht in Revisionsbehandlungen, bei denen wir versuchen, unvollständige Wurzelfüllungen und die damit verbundenen Entzündungen zu behandeln. Wir versuchen mit dem Mikroskop übersehene Strukturen zu finden oder frakturierte Instrumente zu entfernen. Dadurch können wir die für den Patienten oft schmerzhafte Wurzelspitzenresektion ersparen.

schlitten

Frohe Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr wünscht Ihnen von ganzem Herzen das Team der Zahnarztpraxis Dr. Scherg.